Digitalisierung mit ELO

Mit der Unternehmenssoftware für Enterprise-Content-Management (ECM)
digitalisieren Sie das komplette Informationsmanagement in Ihrem Unternehmen.

Entscheidende Faktoren für unternehmerischen Erfolg sind effiziente Prozesse, die zeit- und ortsunabhängige Verfügbarkeit von Informationen und deren automatisierte Verarbeitung. Dafür braucht es eine technologisch führende und leistungsstarke Software – ein intelligentes ECM-System, das genauso flexibel und vielfältig ist wie die Unternehmen, Großkonzerne und Verwaltungsorganisationen, die damit arbeiten.

Genau hier setzt die ELO ECM Suite an:

  • Digitalisierte und optimierte Geschäftsprozesse.
  • Nahtlos integriert in Ihre IT-Infrastruktur.
  • Ein sicherer Ort für Ihre Unternehmensdaten.

So sparen Sie wertvolle Zeit und senken Ihre Kosten!

Die ganze Welt der Digitalisierung

Sie können die ELO ECM Suite jederzeit erweitern – mit zahlreichen Apps, Modulen und Schnittstellen, optimal integriert in Ihre Systeme. Und mit digitalen Lösungen für zentrale Fachbereiche in Ihrem Unternehmen.

Sie wollen die Zukunft Ihres Unternehmens digital gestalten?
Wir unterstützen Sie dabei!
Kontaktieren Sie uns: +49 30 474 003 – 21    Mail:   vertrieb@fmc.berlin

ELO für DATEV

Digitale Rechnungsverarbeitung speziell für Unternehmen mit DATEV

ELO ist die neue Lösung von ELO speziell für Kunden mit DATEV Mittelstand Faktura mit Rechnungswesen und DATEV Kanzlei Rechnungswesen.
Mit ELO for DATEV bilden Sie Ihren Rechnungsprozess komplett digital ab. Vom Rechnungseingang über Beleg-Erkennung, Prüfung und Kontierung
bis hin zur Buchung in DATEV mit Belegübergabe. ELO for DATEV verarbeitet Ein- und Ausgangsrechnungen, Gutschriften und interne Buchungsbelege. Es enthält eine intelligente Belegerkennung, einen kompletten Freigabe- Workflow und die Beleg- und Buchungsübergabe nach DATEV.

Transparent. Revisionssicher. Effizient.

  • Selbstlernende Belegerkennung mit Buchungsvorschlag

  • Direkter Zugriff u.a. auf DATEV Unternehmen, Stammdaten, Konten, Zahlungsbedingungen

  • Prüf-, Freigabe- und Korrektur-Workflow in ELO

  • Rechnungsnummer-Dublettenprüfung

  • Kontierung in ELO mit Übergabe von Beleg und Buchungsdaten an DATEV

1. Beleganalyse und -erkennung
Zusätzlich werden Informationen aus den DATEV Stammdaten des
Geschäftspartners wie Name, Anschrift und Zahlungsbedingungen
ausgefüllt. Handelt es sich um ZUGFeRD Rechnungen, werden die
Daten direkt aus dem Dokument ausgelesen und zugeordnet. Alle
Belege werde im ELO Archiv revisionssicher archiviert.
Der in der Lösung integrierte ELO DocXtractor ist eine intelligente
und selbstlernende Software zur automatischen Belegerkennung.
ELO for DATEV analysiert den Beleg und füllt die Buchungsmaske
mit erkannten Felder wie Mandant, Geschäftspartner, Belegnummer,
Datum, Beträge, Steuersätze, Steuerbeträge, Wirtschaftsjahr,
Buchungsperiode und vieles mehr.

2. Formelle / Manuelle Prüfung
In einem an die DATEV Anforderungen angepassten ELO
Formular prüfen die zuständigen Anwender den Buchungs-
vorschlag. Zahlungs-bedingungen des Belegs werden
mit DATEV abgeglichen und können manuell geändert
werden. Neue Geschäftspartner werden in DATEV angelegt
und sind sofort in ELO verwendbar. Die integrierte
Dublettenprüfung meldet den Status der gleichen Rechnung-
snummer, so dass der Anwender über den weiteren Verlauf
entscheiden kann (z.B. doppelte oder geänderte Rechnung).
Fremdwährungen werden automatisch in die Hauswährung
um aktuellen Kurs der Bundesbank umgerechnet.

3. Sachliche und fachliche Freigabe
In diesen Arbeitsschritten werden die eingetragenen Buchungsdaten von einem oder mehreren Anwendern geprüft und ergänzt z.B. mit Kostenstellen direkt aus den DATEV Stammdaten. Danach erfolgt die Freigabe oder Abgabe zum Clearing. In Abhängigkeit des Rechnungsbetrages ist eine automatische 4-Augen-Prüfung möglich. Eine Weiterleitung zur Beleg- und Buchungsübergabe an DATEV ist erst möglich, wenn der gesamte Rechnungsbetrag kontiert ist.

4. Finalisierung der Buchungsdaten
Soweit gewünscht, kann eine finale Prüfung
der erfassten Buchungsdaten erfolgen, z.B.
durch einen Buchhalter und dadurch eine
weitere Prüfung in DATEV entfallen.
Dieser Schritt ist optional.

5. Beleg- und Buchungsübergabe
Zum Abschluss werden der Beleg zusammen
mit den Buchungsdaten aus ELO an DATEV
übergeben.
Die eigentliche Verbuchung finden innerhalb
von DATEV statt. Das führende System bleibt
weiterhin DATEV.

Beleg zur Klärung (Clearingstelle)
Zu jedem Zeitpunkt des Belegumlaufs kann
der Beleg zur Klärung an einen Mitarbeiter
oder eine Gruppe gegeben werden. Hierzu ist
ein entsprechender Grund anzugeben.
Nach Klärung kann der Belegumlauf entweder
beendet oder zurück in die weitere
Bearbeitung gegeben werden.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?  Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Unsere Partner und Lösungen